Aktuelle Informationen

Alginure Bodengranulat 1 - FiBL gelistet

Organisch-mineralischer K-Dünger (0+0+4) mit Mg und S (chloridarm) auf Braunalgenbasis zur Bodenverbesserung und Bodenaktivierung

Erfüllt die Anforderungen des Forschungsinstitutes für biologischen Anbau (FiBL)

Einsatz

Bodenverbesserung, Bodenaktivierung

Wirkung

  • Fördert die Bodenfruchtbarkeit durch Bildung von Ton-Humus-Komplexen mit der Folge einer verbesserten Sorptions-, Luft- und Wasserspeicherkraft (Krümelstuktur)
  • Verbesserung des Scherverhaltens durch Erhöhung der Bodenplastizität
  • Erhöhung der Pufferungskapazität des Bodens
  • Fördert das Wurzelwachstum
  • Aktiviert das Bodenleben
  • Stimuliert die Pflanzenvitalität gegen Stresssituationen
  • Geeignet für die Anwendung im biologischen Anbau

Anwendung

Aufwandsempfehlungen Streumenge Anwendungshinweise

Bodenpflege (jährlich)

Erhaltung
Böden mit leichten Strukturmängeln

10 - 15 g/m²
20 - 35 g/m²

ALGINURE Bodengranulat 1 als dauerhafte Bodenpflegemaßnahme in die oberen 5cm des offenen, nicht gefrorenen Bodens flach einarbeiten (harken oder fräsen), anschließend gut bewässern.

Bei Neuanlage (mit und ohne Pflanzenbewuchs)
Böden mit Strukturmängeln (Sanierung)
normale Böden und Verbesserung

100 - 150 g/m²
50 - 100 g/m²

Alginure Bodengranulat 1 in die oberen 5 cm des Bodens flach einarbeiten (harken oder fräsen). Anschließend gut bewässern. Am nächsten Tag den Boden erneut harken.

Rasenflächen, Sportrasen
Boden mit guter Struktur
Boden mit Mängeln
Boden undurchlässig

50 g/m²
60 g/m²
75 g/m²

Bereits bestehende Rasenflächen vor der Behandlung mit Alginure Bodengranulat 1 kurz mähen. Nach der Behandlung mit Rechen oder Harke durchziehen und gründlich bewässern.

Gehölzpflanzung

30 - 50 g/Loch

Alginure Bodengranulat 1 mit Sand 1:1 bis 1:10 (je nach Baumgröße) mischen

Pflanzrillen

50 g/2 - 3 m Pflanzrille

bei Aufschulung bewurzelter Stecklinge

Pflanzerden
Neusaaten
Stecklinge
Baumverpflanzung

pro m² Pflanzerde
1 kg
2 kg
3 kg

Zur Bewurzelung von Stecklingen, für neue Aussaaten, bei Umtopfen von Pflanzen (z.B. Kübelpflanzen), für Dachterassen, Topferden, Verpflanzung bewurzelter Sämlinge, Großbaum-Pflanzen usw.

Hinweise

Für eine leichtere Dosierung kann Alginure Bodengranulat 1 mit Sand im Verhältnis 1:1 bis 1:10 gemischt werden. Überdosierung vermeiden. Im Zweifelsfall Auskunft beim Hersteller einholen. Bei sachgerechter Anwendung nicht schädigend für die Fruchtbarkeit des Bodens und gefährdet weder den Naturhaushalt noch Gewässer.

Kühl und trocken lagern, angebrochene Verpackungen sorgfältig verschließen. Leere Verpackungen einem geeigneten Sammelsystem zuführen. Von Nahrungsmitteln- und Futtermitteln fernhalten.

Verpackung / Inhalt

25 kg Sack, 20 Sack je Europalette

Datenblatt als PDF